SPD trauert um Christa Neumann

 
Foto: Rolf Hüper
 

Die SPD Empelde trauert um ihr langjähriges Mitglied Christa Neumann. Die engagierte Metall-Gewerkschafterin gehörte über lange Jahre hinweg dem Ronnenberger Rat und dem Abteilungsvorstand der SPD Empelde an. Sie engagierte sich dort speziell im sozialpolitischen Bereich und machte sich nachdrücklich für die Gleichstellung stark. Christa Neumann war 47 Jahre Mitglied der SPD.

 

Sie war nicht nur Begründerin, sondern auch Seele und Motor der örtlichen SPD-Initiative „60plus“. Genauso wichtig war ihr ihre aktive Unterstützung für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde sie mit der höchsten, bundesweiten Auszeichnung der SPD, der Willy-Brandt-Medaille, ausgezeichnet.

Christa Neumann verstarb im Alter von 81 Jahren in einem Seniorenheim in Garbsen.