Zum Inhalt springen
Sommer1

12. Mai 2015: Die Erhaltung des Freibades Empelde ist gewollt

Am vergangenen Sonntag hat der von der DLRG und dem TuS Empelde organisierte „Lauf für das Freibad Empelde“ und die Saisoneröffnung stattgefunden. Über 1.000 Besucher wurden gezählt und der Abteilungsvorsitzende der SPD Empelde, Fabian Hüper ist begeistert: „Die Frage, ob die Empelder zu ihrem Freibad stehen, haben sie mehr als deutlich beantwortet.

Nicht nur die große Teilnehmerzahl, auch die Zusammenarbeit der vielen unterschiedlichen Vereine aus ganz Ronnenberg war überwältigend. Einen ganz großen Dank an die Organisatoren und alle Helfer.“

Dass das Freibad dieses Jahr überhaupt geöffnet werden konnte, haben die Bürgerinnen und Bürger der Ratsmehrheit von SPD und Grünen zu verdanken. Diese hatten sich gegen die Stimmen der CDU und Frau Bürgermeisterin Harms dafür eingesetzt, dass die Mittel für die Sanierung des Freibades in den Haushalt eingestellt wurden. Auf diese Weise war eine Betriebserlaubnis für dieses Jahr überhaupt erst möglich gemacht worden. „Die Verteilung der Haushaltsmittel hat immer etwas mit Prioritätensetzung zu tun. Die SPD setzt hierbei die Priorität für eine so wichtige Einrichtung wie das Freibad eben höher an als das Heraufbeschwören einer rigiden Sparpolitik“, so Hüper weiter. Die 1,5 Millionen Euro, die für das Freibad in den Haushalt eingestellt sind, verteilen sich auf mindestens 15 Jahre. Hüper abschließend: “Ich bin mir sicher, dass sich der Freundeskreis Empelder Freibad auch bei den Planungen für den Umbau zu Wort meldet. Dies würden wir ausdrücklich unterstützen.“

Auch der Weetzer Ortsbürgermeister Rüdiger Wilke war ins Freibad gekommen: “Hier habe ich einen schönen Teil meiner Kindheit verbracht. Da lasse ich die Empelder doch nicht im Stich!”

Vorherige Meldung: Zuerst nach Amerika, danach bis in die Antarktis

Nächste Meldung: Sorge um die Versorgung mit Hausärzten

Alle Meldungen