Zum Inhalt springen
Foto: SPD Abteilung Empelde

4. August 2016: Zwischen Nostalgie und Vorfreude

Die SPD Empelde wollte es sich nicht nehmen lassen kurz vor der Schließung des Freibades noch einmal vorbei zu schauen und sich von dem Bad in seiner alten Form zu verabschieden. Einige Mitglieder hatten sich hierzu am 31. Juli im Freibad getroffen um gemeinsam Erinnerungen an das Bad auszutauschen.

Neben vielen heiteren Geschichten aus vergangenen Jahren und Jahrzehnten war auch die Vorfreude auf die bevorstehende Sanierung des Bades zu spüren. „Bei den Geschichten über das Bad ist eines klar geworden: Das Freibad Empelde war und ist wichtig für alle Anwesenden und alle Bürger. Wir sind noch einmal darin bestärkt worden, dass es richtig war das Bad zu sanieren und hiermit für alle Bürgerinnen und Bürger zu erhalten“, so der Vorsitzende der SPD Empelde Fabian Hüper.

Am Rande des Freibadbesuches wurde aus der SPD Empelde heraus angeregt, die für das Jahr 2016 gekauften Saisonkarten auch noch im Jahr 2017 gelten zu lassen. „Das Freibad schließt gute eineinhalb Monte eher als üblich. Wer sich trotzdem eine Saisonkarte gekauft hat und hiermit unter anderem seine Verbundenheit zum Freibad gezeigt hat, darf nicht finanziell bestraft werden. Eine kostenfreie Übertragung auf das nächste Jahr erscheint uns nur sinnvoll. Hierfür werden wir uns zeitnah einsetzen“, so Hüper abschließend.

Freibad-spd-empelde1 Foto: SPD Abteilung Empelde
Freibad-spd-empelde2 Foto: SPD Abteilung Empelde

Vorherige Meldung: Veranstaltung: Attraktive Kommunen – für ein l(i)ebenswertes Ronnenberg

Nächste Meldung: Vor Ort informieren

Alle Meldungen