Zum Inhalt springen
Querungshilfe-Nenndorfer

4. März 2014: SPD begrüßt den leichteren Übergang an der Nenndorfer Straße

In dem Bereich Nenndorfer Straße, Ecke Rennefeldstraße ist eine so gennannte Querungshilfe installiert worden. „Hierdurch wird die Sicherheit der Fußgänger klar erhöht, zumal die Eröffnung des Fachmarktzentrums zu deutlich mehr Fußgängern in der Rennefeldstraße geführt hat“, so Ratsherr und Anwohner Fabian Hüper. Durch die neue Mittelinsel ist es Fußgängern jetzt möglich erst einmal eine Straßenseite zu überqueren und sich danach auf die zweite Seite zu konzentrieren.

Dies ist vor allem für Bürger hilfreich, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind oder nicht mehr so schnell unterwegs sind. „Wenn durch die bauliche Maßnahme auch die Geschwindigkeit der PKWs reduziert werden kann, ist dies auch gewollt“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Dieter Schur. Die zu hohe Geschwindigkeit des Fahrzeugverkehrs auf der Nenndorfer Straße ist schon länger Thema in der SPD Fraktion. „Die vorgeschriebenen 30 km/h werden nach meinen Beobachtungen selten eingehalten. Dies hat es bisher vor allem den Fußgängern und Radfahrern schwer gemacht die Nenndorfer Straße zu überqueren“, so Fabian Hüper. Gespannt wartet die SPD Fraktion daher auch auf die Auswertung der vor einigen Wochen aufgestellten Geschwindigkeitsmessanlage.

Querung1

Vorherige Meldung: Versprochen ... gehalten

Nächste Meldung: SPD-Europaexperte zu Gast bei Empelder SPD

Alle Meldungen